News item

17 Oct 17

China: Wachstum ohne Wertschöpfung?

Der Mensch fällt offensichtlich immer wieder in genetisch und soziologisch programmierte Verhaltensmuster zurück. Mit anderen Worten, ob die Medien, die Industrie, der Schrott-und Rohstoffhandel, die Banken und Spielhallenbetreiber oder die Gastronomie: keiner kann von sich behaupten perfekt oder insbesondere besser als andere zu sein. Selbst der unverdächtigen Nobelpreisstiftung wird nun von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) vorgehalten ihr Stiftungsvermögen in unethische Investments, die zum Beispiel die Umwelt schädigen, gesteckt zu haben, wobei wiederum auch Verhalten und tatsächliche Motive von manchen NGOs zu hinterfragen sind.

Und damit Schluss mit philosophischen Exkursen und zurück zu Handfesterem: Eine wesentliche Referenz für den Chrompreis (European charge and high-carbon ferro-chrome benchmark), welche durch den südafrikanischen Ferrochrom-Produzenten Merafe gegenüber der Johannesburger Börse bekannt gegeben wurde, hat sich gegenüber dem 3. Quartal befestigt und steht nun bei USD 1,39/lb. Südafrika gehört mit Indien und Kasachstan übrigens zu den einzigen wesentlichen Chromerz-Produzentenländern dieser Erde.

Sehr erfreulich ist eine zuletzt vermehrt zu beobachtende Entwicklung, die eigentlich logisch zu erwarten war. Es geht um die öffentlichkeitswirksame Berichterstattung über den Einsatz von nachhaltigen Rohstoffen in der Stahlproduktion. Nicht erst im Rahmen von Corporate Social Responsibility (CSR)-Überlegungen, die sich auch von Regulationsseite immer mehr konkretisieren, sind die zahlreichen Vorteile eines Einsatzes von Sekundärrohstoffen, wie beispielsweise Edelstahlschrott (und am besten natürlich der Qualität und Provenienz Oryx Stainless), unbestritten. Allerdings haben sicher auch die Skandale um Dieselmotoren und damit in der Praxis verbundene, höhere Feinstaub- und CO2-Emissionen ebenso zu einer größeren Sensibilisierung beigetragen, wie die steten Bemühungen der Stahlproduzenten um ein gutes Image.

File: Lesen China: Wachstum ohne Wertschöpfung? (PDF)

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 vorwärts

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen >>

Newsletter abbestellen