News Archiv

136-140 of 235 ergebnisse

Alle

Noch kein Tauwetter

News - 16 Jan 09

Das Jahr 2009 begann ganz anders als von Vielen erwartet. Nachdem sich die Nickelnotierungen in der zweiten Dezemberhälfte in einem Band zwischen USD 9.000,00/mt und USD 10.400,00/mt bewegt hatten, kam es noch vor dem Jahreswechsel zu einem deutlichen Anstieg der Preise. Das alte Jahr schloß mit einem Kurs von USD 11.700,00/mt für die Drei-Monats-Notierung. Doch damit nicht genug. In den ersten Januartagen stieg Nickel weiter bis auf USD 13.450,00/mt in der Spitze. Wer dahinter schon eine weitgehende Erholung und Trendumkehr vermutet hatte, lag sicher falsch, hatte doch die Neugewichtung von Rohstoffindexprodukten zu einer verstärkten Nickelnachfrage geführt, die – da als Vorgang und im Umfang grundsätzlich bekannt – von gewissen Marktkreisen zu spekulativen Long-Positionen genutzt wurde, die den Kursanstieg noch weiter unterstützten. Auch der zum Jahreswechsel wieder deutlich schwächere US-Dollar dürfte einen Beitrag geleistet haben.

Lesen Sie mehr

Rational approach is missing

News - 12 Jan 09

File: Rational approach is missing MetalBulletinJan09

Stainless not hopeless

News - 15 Dec 08

Es ist zu erwarten, dass das Jahr 2009, als Konsequenz der schweren, realwirtschaftlichen Folgen der Finanzkrise, eine der größten Herausforderungen für die globale Stahlindustrie wird. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die auf Seiten der Stahlverbraucher bestehende Entscheidungsparalyse zu einem ernsten Problem für die Stahlhersteller geworden ist. Auftragseinbrüche und darauf folgende Produktionskürzungen sind derzeit weltweit an der Tagesordnung. Kurzarbeit und Arbeitsplatzabbau sowie umfangreiche Kostensenkungsprogramme sind neben einer zeitweiligen Suspendierung des Rohstoffeinkaufs augenblicklich das Ergebnis der unmittelbaren und hoffentlich wohlüberlegten Reaktionen der verantwortlichen Stahlmanager. Dass diese Aktionen teilweise durch versuchte Außerkraftsetzung von Vertragsrecht geschehen sollen, muss jeden traditionellen Kaufmann mehr als bedenklich stimmen. Auf der anderen Seite zeigt dies aber nur die Panik, Unsicherheit und letztlich Hilflosigkeit bei den jeweiligen Entscheidungsträgern.

Lesen Sie mehr

Hoppediz bleibt liegen

News - 11 Nov 08

In diesen Tagen ist es trotz intensiver und breiter Beschäftigung mit der Medienberichterstattung schwer, in einem nicht enden wollenden Strom von negativen Wirtschaftsnachrichten, überhaupt irgendwelche Meldungen zu entdecken, die zumindest ansatzweise etwas Positives vermelden. Die weltweit geschnürten staatlichen Ausgabenpakete zur Stimulierung der Konjunktur, zuletzt durch die chinesische Regierung in einer Größenordnung von USD 590 Millionen, sind dabei stets sehr differenziert zu betrachten. Denn es ist häufig fraglich, inwieweit die geplanten Staatsausgaben tatsächlich einen nachhaltigen Beitrag zur Erholung der Konjunktur leisten können. Oder, ob es nicht am Ende doch nur zu einer Erhöhung der Staatsverschuldung ohne nachhaltige Effekte kommt. Weiterhin zeigen diese hektisch eingeleiteten Massnahmen nur zu deutlich, wie ernst es um die Weltwirtschaft bestellt ist. Die Aktienkurse und Rohstoffnotierungen wurden daher durch die Ankündigung dieser Pakete jeweils auch nur relativ kurz unterstützt.

Lesen Sie mehr

Ein Greenspan macht noch keine Krise

News - 16 Oct 08

Vom 13. bis zum 16. Oktober findet in London in guter alter Tradition die LME (London Metal Exchange) Week statt. Ein Stelldichein all jener, die in einer Beziehung zu dieser renommierten Metallterminbörse stehen. Dazu gehören Management und Mitarbeiter genauso, wie Vertreter von Produzenten und Verbrauchern, aber auch Broker und Banker, wobei insbesondere die Freude der Letzteren an der Veranstaltung durch die drastischen Entwicklungen der letzten Tage im Bankensektor einigermaßen gebremst war. Aber auch grundsätzlich ist die Stimmung schwer zu beschreiben. Diese schlicht als schlecht zu bezeichnen ist sicher nicht zutreffend, vielmehr ist weithin eine gewisse Art von Paralyse und Hilflosigkeit spürbar, da die momentane Orientierung ebenso fehlt, wie eine auch nur einigermassen verlässliche Perspektive. Diese Gemengelage resultiert inbesondere aus den nicht enden wollenden Hiobsbotschaften über die Situation bei den weltweiten Banken sowie die für die meisten Teilnehmer ungesehenen Kurseinbrüche insbesondere an den Aktienmärkten.

Lesen Sie mehr

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 vorwärts

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen >>

Newsletter abbestellen